Ohne dich ist alles doof...<3title> <style> body { scrollbar-face-color:#000000 scrollbar-highlight-color: #ffffff; scrollbar-3dlight-color: #ffffff; scrollbar-darkshadow-color:#ffffff ; scrollbar-shadow-color:#ffffff; scrollbar-arrow-color: #ffffff; scrollbar-track-color: #ffffff; </style> <style type="text/css"> <!-- a:link { color: #000000; cursor:default; text-decoration: underline} a:visited { color: #000000; cursor:default; text-decoration: underline } a:active { color: #000000; cursor:default; text-decoration: none} a:hover {color: #000000; cursor:default; text-decoration: blink} .Stil1 {color: #000000} --> </style> <style> <!-- b {color:#000000;} i {color:#000000;} u {color:#000000;} --> </style> <style> a { color: #ffffff; } TEXTAREA { Color: 000000; Background-Color:#ffffff; Font-Family: BlackChancery; Font-Size: 7pt; Border: 1px solid 000000; } INPUT { Color:#000000; Background-Color: #ffffff; Font-Family: BlackChancery; Font-Size: 7pt; Border: 2px solid #000000; } .navi { color: #000000; } </style> <style type="text/css"> .inhaltetable { width:423; } </style> <style type="text/css"> TEXTAREA { width: 270; height: 144;} --> </style> <style type="text/css"> INPUT{ width: 100; height: 18;} .Stil2 {color: #000000} --> </style> </head> <body bgcolor="#ffffff" topmargin="0" leftmargin="0" text="#FFFFFF"> <img border="0" src="http://www.beepworld.de/memberdateien/members89/kiwicop16/ohnedichisallesdoof.jpg" scroll="no" bgproperties= "fixed" align="left" width="990",height="0" style="position:absolute; top:0; left:0;" > <div class="Stil1" style="overflow:auto; position: absolute; width:480px; height:350px; left:420; top:35px"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <table class="inhaltetable" border="0" width="480" cellspacing="1" cellpadding="3"> <tr> <td width="100%"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <b>Kapitel 1:</b> <br /> <br /> <div align="justify">„Jessica? Deine Mutter und ich...wir haben uns sehr lange über deine Zukunft unterhalten. Und..“ Mein Vater suchte Hilfe. „Ja wir sind zum Entschluss gekommen, dass du..“ Ja können sie nicht gleich zum Thema kommen? "Du wirst auf ein Internat gehen!“ Sagte meine Mutter emotionslos. Was? Ich dachte kurz nach. Vielleicht habe ich sie missverstanden und habe die Zeichen einfach falsch gelesen. „Wir meinen es ernst! Ich meine wie willst du hier klar kommen, Jessica? Du kannst doch nicht einfach auf eine normale Schule gehen . Dort wirst du nur gehänselt und du kannst den Unterricht nicht folgen. Das wollen wir dir echt nicht antun.“ Meine Mutter verstand meine Situation irgendwie nicht. „Außerdem sind auf dem Internat alle so wie du.“ Ich überlegte. „Wie weit ist das?“ Sie schauten mich eiskalt an, als würden die mich einfach nicht mehr haben wollen. Ich habe schon viele Internatsgeschichten gelesen und da stand zum Beispiel, dass man jedes Wochenende nach Hause gehen konnte, natürlich auch in den Ferien und an Feiertage. „580, noch was Kilometer!“ Was? So weit? Das heißt ich konnte doch nicht jedes Wochenende nach Hause fahren. „Jessica sieh es doch so, dort wirst du endlich Freunde finden, die mit dir wenigsten unterhalten können und nicht aus Mitleid mit dir rumhängen.“ Da hatte mein Vater leider Recht. Und wann muss ich da hin?“ „In 2 Wochen. Die Anmeldung ist alles so gut ich weiß erledigt und dein Zimmer wurde schon eingerichtet nach deinen Lieblingsfarben und so.“ Meine Mutter sah meinen Vater genervt an. Ich verstand manchmal ihre Blicke nicht. „Liebes, ich würde jetzt schon mal langsam anfangen deine wichtigsten Sachen zusammen zu packen.“ Meine Mutter wandte sich dann dem Abwasch zu. Ich verschwand in mein Zimmer, das ziemlich kahl eingerichtet war. Meinen Eltern war es ziemlich egal, ob ich mich wohl fühlte oder nicht. Es hatte mich ziemlich gewundert, warum sie so plötzlich wollten, dass ich überhaupt Freunde hatte. Ich glaube eher, dass sie mich loswerden wollten. Ja genau! Das musste es sein. Ich habe bis jetzt ständig nur Schwierigkeiten gemacht. Außerdem warum soll ich denn noch hier bleiben? Ich durfte mein Zimmer nie umgestalten, durfte nie Poster an der Wand haben. Ich fühlte mich manchmal wie im Gefängnis. Meine Schwester ( Lisa ) hat im Gegensatz zu mir einiges besser. Sie hatte viele Freunde, ging auf eine normale Schule und ihr Zimmer sah viel schöner aus, sie durfte alles, weil sie einfach besser war als ich. Ich war einfach nur die Behinderte in der Familie, zumindest hatte ich es immer so gefühlt und auch so gesehen. Was ich auch richtig unfair fand, dass meine Eltern meinten, ich solltee mein Taschengeld für was Besseres als Süßigkeiten verschwenden. Lisa kaufte mir ab und zu immer was Süßes, wo ich ihr dann auch ziemlich dankbar war. Ich verstand mich mit ihr eigentlich ziemlich gut. Sie hat mich so oft versucht in ihren Freundeskreis einzuschließen. Ich bin eigentlich immer mit ihr Shoppen gewesen, da ich ja niemanden hatte, der mit mir mal in einen Laden ging. Noch nicht mal meine Mutter wollte mit mir in die Stadt ihre Ausreden waren sehr 'glaubhaft' „ Sorry Liebes, ich muss Rechnungen von Kunden zusammen rechnen“ oder „Ach Liebes, du weißt doch, dass ich dafür keine Zeit habe, ein anderes Mal ok?“ Ich bin echt froh, dass Lisa wenigsten hören konnte, was ich ja leider nicht konnte. Die Ärzte hatten es bis jetzt noch nicht mal herausgefunden warum und die Untersuchungen laufen schon mehr als 15 Jahre. Ob ich jemals hören werde ist eher unwahrscheinlich. Auf jedenfalls hilft mir meine Schwester in manchen Situationen und ich bin ihr echt dankbar. Sie ist die Einzige, die in meiner Familie mit mir normal redet und mich wirklich mag, ob meine Eltern mich mögen? Keine Ahnung, sie sagten ständig, dass sie mich liebten, aber glauben tue ich das ehrlich gesagt nicht wirklich. Jetzt wo ich so nachdenke, wollte ich hier weg, weg von meinen Eltern, die mich so gut wie nicht mehr haben wollten. Mein Vater sagte, dass ich ja in 2 Wochen umziehen musste. Nur eins verstand ich nicht, warum sollte ich an einer Schule in der 5. Ferienwoche ( Sommerferien ) ankommen? Ist ja jetzt auch egal! „Mama, wo stehen die leeren Kartons? Kann ich welche nehmen?“, meine Mutter blickte vom Buch auf. „Äh...ja natürlich, im Schlafzimmer stehen welche.“ Sie versuchte zu lächeln. Danke sehr großzügig, denk doch daran, dass du mich bald loswirst. Dann wird dein Lächeln auch nicht so schwer. Ich glaube ich fang mit meinem Kleiderschrank an. Lisa kam ins Zimmer. Ich sah sie an. Ihre Hände bewegten „Warum packst du deine Sachen ein? Willst du ausziehen?“ Sie wirkte etwas enttäuscht. „Ich muss!“, war meine Antwort. „Wie bitte, aber warum?“ Sie sah mich traurig an. Ich kann da doch auch nichts für. „Unsere Eltern schicken mich aufs Internat!“ Ich durfte nicht vergessen, dass ich hier noch 2 Wochen bin, das hieß, ich brauche noch Anziehsachen. „Jessica! Was soll ich denn bitteschön ohne dich machen?“ Sie hatte hier wenigsten Freunde. „Keine Ahnung.“ „Soll ich dir helfen?“ Ich nickte. Sie setzte sich neben mir auf dem Boden und schaute mir zu, wie ich die Kleidungsstücke aus dem Schrank warf. „Du? Wann muss du denn zu diesem Internat?“, fragte sie. „Ich habe noch 2 Wochen Zeit.“ Sie sah mich mit großen Augen an. „Seit wann weißt du das?“ Sie glaubte ich hätte es ihr verschwiegen „Seit 5 Minuten ungefähr.“ Sie stürmte aus mein Zimmer ins Wohnzimmer. „Ihr könnt mir das doch nicht antun! Sie ist meine Zwillingsschwester und Zwillinge halten zusammen!“ Sie redete ziemlich laut mit meinen Eltern, worüber konnte ich mir denken, aber ich konnte leider nicht verstehen, worüber die redeten. „Lisa, sieh es doch mal so, sie findet da endlich Freunde, musst nicht mehr von einem Privatlehrer unterrichtet werden und du musst nicht mehr ständig auf sie aufpassen!“ Meine Mutter sprach mit ihr, ohne von dem Buch weg zuschauen. „Aufpassen? Seit wann habe ich auf sie aufgepasst?“ „Du bist doch immer in die Stadt gegangen, damit keiner sie entführt oder sonstiges.“ „Nein! Ich gehe immer mit ihr in die Stadt, weil sie 1. meine Schwester ist 2. weil sie kein anderen hat 3. sie ist für mich meine beste Freundin!“ Meine Mutter sah sie geschockt an. „Deine Beste Freundin? Dein Ernst, sie ist ein behindertes, nutzloses Ding. Wie kann sie nur deine beste Freundin sein?“ Man warum konnte ich nicht hören, ich würde zu gerne wissen, was sie sagten. Ich verschwand in mein Zimmer und packte die Anziehsachen, die auf dem Boden verteilt waren ordentlich in eins der Kartons. Und als ich so gut wie alle Klamotten ( bis auf die, die ich noch in den 2 Wochen tragen werde ) verstaut hatte. Sollte ich Bücher mitnehmen? „Jessica?“ Jemand tippte mir auf die Schulter. Mein Vater stand so plötzlich im Zimmer und ich hatte es nicht bemerkt und erschrak mich total. „Entschuldige. Ähm.. ich würde vorschlagen, dass du alles mitnimmst. Ich habe einen extra Anhänger gemietet für die Woche. Damit du wirklich alles bei dir hast.“ Ich nickte und setzte mich vor mein Ikea-Regal und nahm ein Stapel Bücher raus und stapelte diese in den Karton, so dass da wirklich alle hinein passten. Ich wollte die ganzen Kartons nicht verschwenden. Nach einer guten Stunde hatte ich so gut wie alles in den Kartons verstaut und stapelte diese mitten im Zimmer. Ich hoffe so sehr, dass mein Zimmer im Internat viel schöner ist und dass ich dort mehr machen darf, als hier. Mein Vater hat so ein Informationsbogen auf meinen Schreibtisch gelegt. Als ich das Foto gesehen habe, blieb mir die Spucke im Mund weg. Ich dachte Internat = wohnen im alten Schlosszimmer oder so. Aber es war ein hochmodernes Internat mit neusten Techniken. Vielleicht werde ich dort wirklich ein besseres Leben haben. Natürlich werde ich meine Schwester vermissen, aber wir sehen uns ja in den Ferien wieder. Mal schauen auf was ich da so zusteuern werde... </font> </td> </tr> <tr> <td width="100%"> <table border="0" style="BORDER-TOP: #f2f2f2 1px dotted;" width="100%" cellspacing="3"> <tr> <td> <font face="Georgia, Times New Roman" size="1" color="#000066"> <i>30.10.14 19:58</i><br>  </font> </td> <td> <font face="Georgia, Times New Roman" size="1" color="#000066"> <div align=right><a href="http://buecher-my-life.myblog.de/buecher-my-life/art/8139624/Kapitel-1-">verlinken</a><br> </div> </td> </tr> </table> </td> </tr> <tr> <td width="100%"> Letzte Einträge: <a href="http://buecher-my-life.myblog.de/buecher-my-life/art/8139396/Das-Madchen-mit-der-Gitarre-Story">Das Mädchen mit der Gitarre - Story</a> </td> </tr> </table> </center> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <br /><br /> <a name="comm"></a> <center>bisher <b>0</b> Kommentar(e)     <a rel="nofollow" href="http://buecher-my-life.myblog.de/buecher-my-life/tb/8139624/1020240" target=_blank>TrackBack-URL</a> <p align=right> <p align=right> <script type="text/javascript"> var blogTool = "20six/myblog"; var blogURL = "http://myblog.de/buecher-my-life"; var blogTitle = "buecher-my-life"; var postURL = "http://myblog.de/buecher-my-life/art/8139624"; var postTitle = "Kapitel 1:"; var commentTextFieldName = "entry"; var commentButtonName = "-"; var commentAuthorLoggedIn = 0; var commentAuthorFieldName = "username"; var commentFormName = "formular"; </script> <form action="http://buecher-my-life.myblog.de/buecher-my-life/art/8139624/Kapitel-1-" name="formular" method="post"> <input type="hidden" name="action" value="save"> <input type="hidden" name="art" value="8139624"> <input type="hidden" name="blog" value="buecher-my-life"> <input type="hidden" name="spinner" value="0a36d1df232db270ae9cc6aba325df03"> <table class="inhaltetable" border="0" width="480" style="BORDER-TOP: #f2f2f2 1px dotted;" cellspacing="1" cellpadding="3"> <tr> <td width="50%" valign="top"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066">Name:<br> <input type="text" name="36697ab80dc9f9af3f3eb99aa5d2a04b" size="20" value=""> </font> <div style="display:none;"><input type="text" name="comments" size="20" value=""></div> </td> <td width="50%" valign="top"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066">Email:<br> <input type="text" name="fb09ef5e6d91d4234c54b3811dfa5116" size="20" value=""> </font> </td> </tr> <tr> <td width="50%" valign="top"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066">Website:<br> <input type="text" name="67be5fcf906ff2bf82c0fce83c8aef66" size="17" value=""> </td> <td width="50%" valign="top"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <input type="checkbox" style="border: none;" name="mail" value="1" checked>E-Mail bei weiteren Kommentaren<br> <input type="checkbox" name="cookie" style="border: none;" value="1" checked>Informationen speichern (Cookie) </font> <br><br> </td> </tr> <tr> <td width="100%" valign="top" colspan="2" align="center"> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <textarea rows="10" id="75b563662499e5d7778bc77015238b00" name="75b563662499e5d7778bc77015238b00" cols="50"></textarea> <div style="display:none;"><textarea rows="10" name="comment2" cols="50"></textarea></div> </font> <br/> <font face="Georgia, Times New Roman" size="2" color="#000066"> <a href="javascript:void(0);" onclick="javascript:window.open('/ap/smilies/smilies.php?local=1&FORMNAME=formular&FIELDNAME=75b563662499e5d7778bc77015238b00','smilies','width=600,height=400,left=0,top=0,scrollbars=yes')"><img src="http://blogmag.de/ap/smilies/smile.gif" align=absmiddle border=0> Smileys einfügen</a> </font> <table cellspacing="3" cellpadding="3" border="0"> <tr> <td align="center"> <input type="submit" value="Los!" name="-"> </td> </tr> </table> </font> </td> </tr> </table> </form> Hier kommt später eurer Text hin..den hier abba entfernen... steht da sonst auch... Und die hilfen auch....</div> <div style="overflow:auto; position: absolute; width:130px; height:300px; left:35px; top:20px"> <font size="3"><span class="Stil1"><b></b> <br> <span class="Stil2"><u><b>Bloq:</u></b><p> <a href="http://www,myblog.de/dein bloqname">Home</a><br> <a href="http://www.myblog.de/name">Gb</a><bR> <a href="http://www.myblog.de/name">Kontakt</a><br> <a href="http://www.myblog.de/name">Old</a><br> <a href="http://www.myblog.de/">Myblog</a><br> <a href="http://link">~*Kiwic♥p*~</a> <p><u><b>Other:</u></b><p> <a href="">Link</a><br> <a href="">Link</a> </font><font size="3"></font> </div> </body> Gratis bloggen bei<br /><a href="http://www.myblog.de">myblog.de</a><div id="end-of-ads"><p align="center"><script type="text/javascript">try { hmGetAd({s:'300x250'}); } catch(a) {}</script></p></div> </html>